1. Home
  2. News
  3. Cyber-Angriffe: Schwachstelle Mensch
  • Datenschutz

Cyber-Angriffe: Schwachstelle Mensch

Die Digitalisierung ist ein riesiger Fortschritt für die Wirtschaft, allerdings müssen hierbei auch alle die großen Herausforderungen der IT-Sicherheit meistern können. Immer noch sind sehr viele Mitarbeiter durch Unwissenheit ein häufig erfolgreiches Einfallstor für Cyber-Angriffe. Der Einsatz moderner Technik kann hier nur bedingt schützen, denn um gezielte Angriffe aus Sicht der Hacker erfolgreich werden zu lassen, benötigt es fast immer menschliche Interaktionen. Einer der größten Schwachpunkte in Unternehmen ist die Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Thema IT-Sicherheit. Eine einmalige Schulung ist hier nicht ausreichend, da sich Cyber-Kriminelle immer neue Methoden einfallen lassen um ihre Ziele zu erreichen. Auch auf der Management-Ebene wird das Thema meist nicht ausreichend berücksichtigt, denn die Kosten für die Sicherheit lassen einen Nutzen der Maßnahmen nicht gleich erkennen. Solch eine Wahrnehmung kann jedoch im schlimmsten Fall zu einer unternehmerischen Katastrophe führen.

So sind in einer Studie bereits 86 Prozent der befragten Unternehmen Opfer eines digitalen Einbruchs geworden. Außerdem befürchten 47 Prozent der Befragten einen größeren Datenverlust oder Umsatzeinbußen (33 Prozent) durch Cyber-Angriffe.

Mehr zum Thema finden Sie hier:
https://www.it-business.de/proofpoint-risikofaktor-mensch-a-875815/